Freunde des gesprochenen Wortes,

die Bibel als Buch der Bücher hat nicht nur unzählige Menschen zum Lesen animiert oder diese dabei frustriert. Auch die Filmwelt hat sich der unerschöpflichen Quelle von Geschichten immer wieder angenommen. Um Orientierung in die schier unergründliche Landschaft der Bibelfilme zu bringen, gibt es unser Format “Biblinema”. Hier schauen wir Bibelverfilmungen egal welchen Alters, welcher Qualität oder Länge. Jeder Bibelfilm wird knallhart durchgeschaut und analysiert. 

Moment mal, “Es begab sich aber zu der Zeit…” ist doch ein Zitat aus der Weihnachtsgeschichte…? Wie passt das denn in den späten Frühfrühling?! Naja, da für die Buschfunk-Redaktion praktisch immer Weihnachten ist, haben wir uns für diese Folge den 2006 erschienenen Film über Maria und Josef geschnappt. Thematisch geht es logischerweise ums Jahr Minus Eins und was sich zwischen einem jungen Paar, einem machtgeilen Herodes und drei (recht verpeilten) Weisen Weisen abgespielt haben könnte. Und das gipfelt, wie wir ALLE wissen, in der Nacht der Nächte…

Wieso Fans von “Star Wars” und “Star Trek” auf ihre Kosten kommen, wie jung Maria eigentlich war und wie sie WIRKLICH anfangs über Josef dachte, erfahrt Ihr nur im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen zu neuen Filmen gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Rüdiger
Buschfunk-Redaktion

One comment on “Biblinema #23 “Es begab sich aber zu der Zeit”

  1. Avatar Manuela sagt:

    Hallo ihr Lieben
    euer Beitrag hat mir gut gefallen und ich werde mir den Film bestimmt im Dezember mal ansehen. Vielen Dank für den Tipp.
    Die Eltern von Johannes (später dem Täufer) sind übrigens Zacharias und Elisabeth, Maria war die Nichte von Elisabeth, also tatsächlich Verwandtschaft. Somit hält sich der Film genau an die Bibel. Es gibt eine Begegnung der beiden Frauen, die in der Bibel erwähnt wird im Lukas 1 Verse 39-44. Viel Spaß beim Nachlesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.