Waldfrieden

Interview „Bannerpflege“

Freunde des gesprochenen Wortes,

die johannischen Kirchenbanner beschäftigen uns im Buschfunk nicht zum ersten Mal. Um genauer zu sein schließt sich mit diesem Beitrag eine Trilogie, die vor langer Zeit begonnen hat. Denn alles Wissenswerte, was noch übrig blieb, ist heute fällig…

Banner haben für Johannis-Christen eine geistige Bedeutung und werden aufwendig von fleißigen Banner-Stickerinnen mit mühsamer Handarbeit hergestellt. Doch die Stoffe müssen auch erhalten werden, teilweise über lange Zeiträume, denn das älteste Kirchenbanner stammt von 1926. Wir haben den Mann getroffen, der darauf Acht gibt, dass auch die folgenden Generationen noch was von den Fahnen haben: Frank Tzitschke ist so etwas wie der Hausmeister der Banner und erzählt uns im Interview, wie Banner zu pflegen sind und welche Arbeit dahinter steckt.

Welche Altersbeschwerden die Banner als erstes merken, was dagegen hilft und wie der Job als Banner-Hausmeister ist, erfahrt Ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Your Wunschzettel, Our Workzettel“

Freunde des gesprochenen Wortes,

jetzt gibt’s was auf die Weihnachtsmütze! Der Heiland hat sich angekündigt und deshalb stehen in den kommenden Wochen wieder die Johannischen Weihnachtsmärkte an. Weil diese sich nicht von alleine machen (#überraschung), dürfen wir alle gemeinsam wieder liefern. Für die unter Euch, die noch mit der Motivation kämpfen, liefert heute erstmal der Buschfunk.

Am 1. Advent in Düsseldorf, im Berliner Sankt-Michaels-Heim, auf Gut Schönhof, in Velten, Wittenberg und in Ahrensburg, am 2. Advent dann in Berlin-Kaulsdorf und im brandenburgischen Waldfrieden. Nicht zu vergessen noch der 3. Advent im schönen Dresden. Viele Weihnachtsmärkte bedeuten viel Arbeit und deshalb haben wir wieder eine breit gefächerte Marketing-Kampagne für unsere eigene Motivation gestartet. Nicht, dass wir das nötig hätten, wir hatten einfach noch Zeit über. 

Also lauscht rein ins Radio Polar, mit Christmas-Rudi und einigen Werbespots für all euch fleißigen Bienchen da draußen. Denn vergesst nicht:

Die anderen schreiben Wunschzettel, wir arbeiten sie ab.
Zitat zum Advent

Ab Mittwoch, den 28. November 2018, darf im Waldfrieden mit Euch geschafft werden. Wenn Ihr beim Aufbau und generell beim Markt mithelfen wollt, nach Schlafplätzen oder weiteren Infos sucht, meldet Euch gerne bei Matze. Hier seine Kontaktdaten:

Matthias Klavehn
Tel.: 033731/10556
E-Mail: matthias@klavehn.de

Natürlich kann aber auch bei all den anderen Märkten viel geholfen werden, wendet Euch bei Bock bitte an die jeweils Verantwortlichen.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Dimitri, Janosch & Robin
Buschfunk-Redaktion

Interview „Nah dran“ mit Gerold Möller

Freunde des gesprochenen Wortes,

zu jedem großen Kirchentag steht kurz nach dem Gottesdiensten das Essen auf dem Tisch. Einfach so? Nein, während unsereins sich entspannt in den Gottesdienst setzt, werkeln im Hintergrund bereits die Helfer daran, dass Erbseneintopf und Pellkartoffeln auch schmackhaft und rechtzeitig fertig sind. Wir wollen diesem Phänomen auf den Grund gehen…

Gerold Möller ist Fleischermeister, ehemaliger Ladenbesitzer, Caterer und Gastronom. Und außerdem an so ziemlich fast wirklich allen Dingen in der Kirche beteiligt oder irgendwie dabei. Während wir entspannt ein Bierchen zischen, sorgt Gerold oft dafür, dass das überhaupt möglich ist. Für uns Anlass genug, mit dem guten Mann mal ein paar Wörtchen zu sprechen. Dabei geht es nicht nur um ihn und seine Motivation, sondern auch um die Geschichte hinter dem Einkaufsladen in der Friedenstadt und dem Minimich im Waldfrieden.

Wann das Gastro-Team zu Kirchentagen mit der Arbeit beginnt, wann es Pizza zu Pfingsten gibt und woher der Name Minimich überhaupt kommt, erfahrt ihr im Podcast.

Wenn ihr Gerolds Catering-Service für eine (wir empfehlen ja immer gigantische) Feierlichkeit buchen möchtet, könnt ihr das gerne über folgenden Link tun. Dort findet ihr auch alle weiteren Infos.

Feedback, Kritik und Anregungen gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch & Robin
Buschfunk-Redaktion