Glaube

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #15

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

In schwierigen Zeiten beschäftigen sich die Menschen in der Regel mehr mit Glauben. Bei „Was Glaubst Du?“ machen wir das aber immer, und deswegen kommt hier völlig regulär die fünfzehnte Folge unseres Interviews mit den ganz großen Fragen. Beantwortet hat sie dieses Mal Yinni. Sie ist Mitte 20 und studiert in München Elektrotechnik. Mehr wollen wir wie immer nicht verraten, hört einfach in die Folge rein!

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #14

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Menschen, die in irgendeiner Form einen Bezug zu Glauben haben, gehen uns so schnell nicht aus. Für die vierzehnte Folge von „Was Glaubst Du?“ haben wir unseren Fragenkatalog an Ariella gerichtet. Sie ist 27 Jahre alt und lebt in München. Mehr sei nicht verraten, hört einfach in den Podcast, um mehr über Ariellas Ansichten zu Glauben und Religion zu erfahren.

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens HIER.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #12

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Das Dutzend haben wir voll: Zwölf Menschen haben sich inzwischen unseren kniffligen Fragen gestellt und auch dieses Mal haben wir ein Highlight für Euch parat. Gudi ist 56 Jahre alt, kommt aus Krefeld und ist Geschäftsführerin einer Akademie, die sich mit der Fortbildung von Führungskräften beschäftigt. Wir danken Ihr sehr, dass sie sich so ausführlich Zeit für unseren Podcast genommen hat und wünschen Euch jetzt viel Spaß beim Hören!

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens HIER.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #11

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Mit Folge 11 geht unser Fragespiel weiter und mit Michael haben wir einen weiteren spannenden Kandidaten gefunden: Er kommt aus Berlin, arbeitet als Night Auditor (oder auch Nachtportier) und ist 53 Jahre alt. Mehr sei nicht verraten, aber vielleicht erkennt der ein oder andere ja seine Stimme. Hört einfach rein!

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #10

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Für die inzwischen zehnte Folge unseres Erfolgsformats haben wir eine besondere Interview-Partnerin gewinnen können: Ulrike ist 56 Jahre alt, kommt aus Hamburg und ist hauptberuflich Pastorin. Wie sich ihr religiöser Beruf auf die Beantwortung unserer existenziellen Fragen ausgewirkt hat, hört Ihr nur im Podcast.

 

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #09

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Vorhang auf für Folge Nummer neun unseres glaubensverbindenden Erfolgsformats. Dieses Mal mit einem Mann, dessen Beruf durch und durch Naturwissenschaft ausstrahlt: Johannes ist 29 Jahre alt, aus München und arbeitet als Ingenieur. Wie er zum Thema Glauben und unseren knallharten Existenzfragen steht, erfahrt Ihr beim Klick auf den „Play“-Button…

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buch-Tipp „Auf Jesu Spuren“

Freunde des gesprochenen Wortes,

dem Glauben Beine machen – und nicht nur sinnbildlich. Schon mal probiert, ob wir auch übers Wasser laufen können? Nils Straatmann bereist mit seinem Freund Israel und Palästina und wandert auf den Spuren Jesu. Das ganze ist uns am heutigen Karfreitag ein Buch-Tipp wert.

Schluss mit trockener Theorie an der Uni. Endlich das verstehen, was man studiert. Lobenswerte Einstellung. Und das als Student. Vielleicht ist mir der junge Nils Straatmann auch deshalb so symphatisch. Ich bin da, … ähnlich. Allerdings studiert er Theologie in Leipzig und ist Poetry-Slammer. Und ich eben nicht.

Gemeinsam mit seinem seinem Schulfreund unternimmt Nils eine Reise nach Israel und Palästina. An die Orte, an denen Jesus wahrscheinlich auch gewesen ist. Zumindest historisch belegbar. Mit jeweils 20 Kilogramm auf den Rücken und unter glühender Sonne wandert er durch traumhafte Landschaften, vorbei an Minenfeldern und Panzern, an Grenzzäunen und meterhohen Mauern, die von bewaffneten Soldaten bewacht werden.

Er sucht Jesu. Den Mensch. Sein Leben und seine Geschichte.

Nahbar, fassbar und modern gelingt es ihm, das Neue Testament zu erzählen. Dabei fesselt er mit faszinierenden Geschichten aus der Biografie des einfachen Handwerkers (Jesus Christus, der Zimmermann) und theologischen Exkursen bis hin zu lustigen Anekdoten.

Und doch bewegt er sich auch an der Grenze zwischen Glaube und Wissenschaft. Was ist belegbar und was kann man „nur glauben“.  Spannend, wie er die Bibel als Richtschnur benutzt und somit an etlichen Stellen innehält und fast schon ergriffen wirkt.

So fährt er mit einem Fischer auf den See Genezareth und ist vom Fischfang berührt. Er kann nun endlich die pure Theorie mit Bilder und eindrücken verknüpfen.

Seht Euch selbst diese kurze Doku über seine Reise an:

Quelle: Westdeutscher Rundfunk

Das Buch „Auf Jesu Spuren“ ist auch deshalb so empfehlenswert, weil ein junger Mann mit seinem Kumpel etwas völlig Banales macht. Auf den Spuren des Christentums zu wandeln. Die beiden könnten auch nach Mallorca, Afrika oder Australien reisen, aber sie entscheiden sich anderen Spuren zu wandern.

Es ist schön zu sehen, wenn junge Menschen sich für uralte Geschichten begeistern, daraus Hoffnung schöpfen und für den Glauben Strapazen auf sich nehmen. Es macht Spaß, wie er den Leser von seiner Begeisterung  zu „Jesus“ erzählt und ansteckt. Gleichzeitig ist es ein moderner Religionsunterricht, der mit Irrtümern und Halbwahrheiten aufräumt. Deswegen eine klare Leseempfehlung von der Redaktion!

Wir wünschen einen gesegneten Karfreitag.

Janosch
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #08

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Folge Acht steht an und aus diesem Anlass beantwortet Christine unseren existenziellen Fragenkatalog für Euch. Sie ist 48 Jahre alt, arbeitet als Schauspielerin und lebt derzeit sehr gerne in München. Mehr sei wie immer nicht verraten. Überlegt Euch, wie Ihr die Fragen beantworten würdet und habt viel Spaß beim Hören.

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #07

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

In der mittlerweile siebten Folge unseres Erfolgsformats der Überbrückung offenbart wieder ein Mensch sein Glaubensprofil. Diesmal ist es Heinrich. Er ist 71 Jahre alt, Gärtnermeister und kommt aus Hinsbeck. Er hat sich für Euch bereit erklärt, auf unsere schwierigen Fragen zu antworten. Überlegt Euch, wie Ihr die Fragen beantworten würdet und habt viel Spaß beim Hören.

Kleine Anmerkung: Da uns Heinrich, die Antworten hat zukommen lassen, fehlt leider die letzte. Wir hoffen auf Euer ehrlich-aufrichtigstes Verständnis… 😉

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Rüdiger
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #06

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

Time to talk about Glaube! Anja stammt aus Mittelfranken, ist 23 Jahre alt und lebt momentan in Bamberg. Sie ist angehende Lehrerin und hat gerade ihr Staatsexamen abgeschlossen. Das sei alles an Informationen. Lernt sie gerne über ihre Antworten kennen. Überlegt Euch, wie Ihr die Fragen beantworten würdet und habt viel Spaß beim Hören.

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion