Freunde des gesprochenen Wortes,

einfach mal „Danke“ sagen. Für das was auf dem Teller landet, für die eigene Gesundheit aber eigentlich auch für alles andere. Aus diesem Grund treffen sich Johannis-Christen seit inzwischen 39 Jahren zum Erntedankfest auf dem Gut Schönhof. Das Fest ist groß, aufwendig und für viele Besucherinnen und Besucher eine große Freude. Doch dahinter steckt jede Menge ehrenamtlicher Arbeit. Und um diese Arbeit geht es im heutigen Buschfunk.

Eine Woche vor dem offiziellen Startschuss des Festes reisen die ersten Helfer aus ganz Deutschland an. Viele nehmen sich extra Urlaub um ehrenamtlich und in der Gemeinschaft den Erntedank vorzubereiten. Wer sind diese wahnsinnigen und durch und durch sympathischen Menschen, wollten wir wissen. Was ist ihre Motivation und warum fliegen sie anstatt zu arbeiten nicht lieber nach Australien?

artikel2

Im Podcast haben wir mit zwei der zahlreichen Helferinnen und Helfer gesprochen: zum einen mit Lukas, dem dynamischen jungen Steinmetz aus Berlin, der seit drei Jahren dabei ist. Er ist einer der Jugendlichen, die in den letzen Jahren wieder zunehmend beim Aufbau vertreten sind und mit ihrem Tatendrang frischen Wind auf den Schönhof bringen wollen.


Im Anschluss hatten wir noch die Möglichkeit mit Kalle zu sprechen: er ist seit unglaublichen 39 Jahren beim Erntedank-Aufbau dabei. Damit hat er kein einziges Jahr verpasst und kann wie kaum ein anderer über alte und neue Zeiten, notwendige Entwicklungen und die Bedeutung der jugendlichen Helfer sprechen.


Was heute beim Aufbau anders läuft als in den 70er Jahren, wer zum Jubiläum im kommenden alles mitschaffen darf und wieso sich die Helfer das eigentlich jedes Jahr gerne antun, erfahrt Ihr im Podcast. Vielen Dank an unsere Gesprächspartner!

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch & Robin
Buschfunk-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.