Freunde des gesprochenen Wortes,

die Bibel als Buch der Bücher hat nicht nur unzählige Menschen zum Lesen animiert oder diese dabei frustriert. Auch die Filmwelt hat sich der unerschöpflichen Quelle von Geschichten immer wieder angenommen. Um Orientierung in die schier unergründliche Landschaft der Bibelfilme zu bringen, gibt es unser Format “Biblinema”. Hier schauen wir Bibelverfilmungen egal welchen Alters, welcher Qualität oder Länge. Jeder Bibelfilm wird knallhart durchgeschaut und analisiert. 

Wie kann man Jesu Leben zum hundertsten Mal verfilmen und sich gleichzeitig noch absetzen? Man nehme einfach Apostel Petrus als Hauptfigur, der die Lebensgeschichte Jesu nacherzählt. Zack fertig, neuer Film. So oder so ähnlich könnte es 2012 gelaufen sein, als der Historienfilm „Apostel Petrus und das letzte Abendmahl“ für ein supergünstiges Budget erschienen ist. Wir begleiten die letzten drei Tage im Leben von Petrus, der in Rom auf seine Hinrichtung wartet und noch einmal mit seinen Wächtern ins Plaudern gelangt. Das Beste daran: Der ganze Film ist auf Youtube zu sehen, wenn auch nicht in HD…

Ob wir hier den fröhlisten Jesu aller Zeiten sehen, wie Knäckebrot donnert und wer den Messias letztendlich verraten hat, erfahrt Ihr NUR im Podcast.

Kleiner Hinweis: Leider ist die Tonqualität in dieser Folge wieder suboptimal. Die EU-Subventionen sind bereits unterwegs und wir geloben Besserung…

Feedback, Kritik und Anregungen zu neuen Filmen gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Rüdiger
Buschfunk-Redaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.