Freunde des gesprochenen Wortes,

WIR SIND ZURÜCK. Mit vollem Elan aus der Sommerpause. Hinter uns liegt die vergangene Kirchentagswoche, in der wir fleißig Interviews geführt und mit Lassos Stimmen eingefangen haben. Freut euch ab jetzt also wieder auf wöchentliche Podcast-Unterhaltung jeden Freitag um 18 Uhr. Und los geht es mit einem echten „Schmankerl“, wie der Preuße sagen würde…

Eine Friedensstadt baut sich nicht von allein. Das galt schon vor 100 Jahren zu Gründungszeiten der christlichen Siedlungsgenossenschaft Weißenberg. Und nach Besetzung durch die Nationalsozialisten und der jahrzehntelangen Nutzung der Stadt als russische Garnison ist die Zahl ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer nicht gerade gestiegen. Umso wichtiger ist es, dass einzelne Menschen vorangehen und ackern, was das Zeug hält. Einer dieser tatkräftigen Helfer ist ohne Zweifel Mirko Neumann. Der Dachdeckermeister beschäftigt sich gerade intensiv mit dem Weiterbau der Friedensstadt und ist kurz davor ein 6-Familienhaus fertig zu stellen. Grund genug für uns, ihn in einer neuen Ausgabe von „Nah dran“ zum Interview zu bitten.

Wie Mirko auf seinen Hausplan kam, was ihn antreibt und warum er noch lange nicht fertig ist, hört ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch
Buschfunk-Redaktion

2 comments on Interview „Nah dran“ mit Mirko Neumann

  1. Rüdiger sagt:

    Was gibt es schöneres nach einem harten Arbeitstag sich auf den nächsten Tag zu freuen! Lol…….

  2. Marietta Marschall sagt:

    Gott zum Gruß! Danke für den sehr interessanten Beitrag von Mirko Neumann.
    Als kleine Anregung oder auch Vorschlag: Wie wäre es mit einem Mehrgenerationenhaus, in dem es Wohnungen für Familien, Alleinstehende und Senioren gibt?
    Dort könnte man sich gegenseitig umeinander kümmern und so eine Form von Gemeinschaft leben.
    Liebe Grüße,
    Marietta Marschall

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.