Interview / Talk

Interview „Friedensstadt-Stories“

Freunde des gesprochenen Wortes,

über 50 Jahre war die von Joseph Weißenberg geplante „Stadt des Friedens“ in militärischer Fremdherrschaft, unter anderem von der russischen Garnison Glau. Erst 1994 erhielt die heutige Johannische Kirche die Siedlung in der Nähe von Glau zurück. Seitdem kümmert man sich um den Wiederaufbau der Stadt. Wir haben mit einem Herren gesprochen, der von Anfang an dabei war…

Martin Peters gehört zu den Menschen, die wir als Urgesteine der Urgemeinde und auch der Friedensstadt zählen. Zum einen hat er mit den russischen Soldaten der Garnison Glau noch in der Kantine zusammen gegessen. Zum anderen hat er kurz nach Rückgabe der Friedensstadt seinen Job gekündigt, um beim Wiederaufbau zu helfen. Dass bei den Umbauarbeiten einer ehemaligen russischen Garnison allerhand skurriles passieren kann, erzählt er uns im Podcast genauso, wie von Begegnungen mit Menschen, die den Siedlungsgründer noch persönlich kennengelernt haben.

Wie Mülltrennung in russischen Kasernen in den 90ern funktionierte, wer sich in Fluten stürzte um ein Wasserleck zu flicken und was Martins Abteilungsleiter zu seinem Kündigungsgrund sagte, erfahrt ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch
Buschfunk-Redaktion

Interview „Glauer Hof“

Freunde des gesprochenen Wortes,

100 Jahre alt wird die Friedensstadt Weißenbergs in diesem Jahr. Jubiläum, trörööö und so. Gleichzeitig gibt es aufgrund der Geschichte der Stadt noch wahnsinnig viel zu tun. Wir schauen uns heute ein Projekt an, dass sich mit einem der ältesten Gebäude der Friedensstadt beschäftigt…

Der Glauer Hof wurde 1922 gleich nach dem „Haus zum Grundstein“ der Friedensstadt gebaut. Hier fand nicht nur die Verwaltung der Friedensstadt eine Unterkunft, sondern auch ein erstes kleines Ladengeschäft und einige Wohnungen. Als solches prägte der Hof von Anfang an das Gesicht der christlichen Siedlung. Nach Zwangsverkauf und russischer Garnisonszeit steht das Gebäude heute leer. Doch das soll nicht so bleiben: Eine gemeinnützige GmbH hat sich gegründet, um dem Gebäude im Zentrum der Friedensstadt neues Leben einzuhauchen. Geplant ist eine Sanierung inklusive Neubau, in dem das Konzept „Inklusion Leben“ umgesetzt wird. Menschen mit und ohne Behinderung sollen gemeinschaftlich zusammen wohnen. Über Konzept, Vision und Zeitplan haben wir mit Siegfried Sonntag gesprochen, Geschäftsführer der gemeinnützigen Gesellschaft.

Wie sich das Team gefunden hat, warum Inklusion perfekt in die Friedensstadt passt und wann der neue Glauer Hof vielleicht (!) fertig wird, hört Ihr im Podcast!

Anmerkung: Trotz Corona-Problemen konnten wir bisher beim Buschfunk unseren wöchentlichen Senderhythmus aufrechterhalten. Leider ist die Tonqualität trotz neu angesetztem Interview-Termin und doppelter Aufnahme nicht ideal. Ein Gerät ist uns zudem während der Aufnahme abgeraucht. Großes „Sorry“ dafür!

Weitere Infos zum Glauer Hof findet ihr auch unter www.glauerhof.de

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Interview „Kirche digital“

Freunde des gesprochenen Wortes,

Corona und Social Distancing machen es zur Zeit nicht möglich, dass Gottesdienste in der gewohnten Form stattfinden können. Deswegen bieten zahlreiche Kirchen und Glaubensgemeinschaften andere Formen an, sich im Glauben zu verbinden. Auch die Johannische Kirche gehört dazu. Und der Buschfunk wäre nicht der Buschfunk wenn er nicht einen Blick HINTER die Kulissen wagen würde…

Telefonische Übertragungen von Gottesdiensten und manchen Vorträgen in der Kirchentagswoche gab es in der Johannischen Kirche schon längere Zeit. In puncto Livestream sah es bisher anders aus, obwohl eigentlich alle technischen Möglichkeiten auch vor dieser Glaubensgemeinschaft keinen Halt gemacht haben. Das war aber alles vor Corona! In gefühlter Rekordzeit hat ein Team dann nach Absage aller öffentlichen Veranstaltungen inklusive Gottesdiensten ein technisches Setup aufgestellt, das es jetzt allen ermöglicht, jeden Sonntag mehrere Live-Gottesdienste mit guter Bild- und Tonqualität zu verfolgen. Wir haben Jethro Konkel, den Bild-Verantwortlichen, stellvertretend für das Team zum Interview gebeten.

In Zeiten von Corona und Social Distancing zusammen gephotoshopt: Andreas Herrmann, Manuel Klose, Jens Lehmann, Timo Niedenzu und Jethro Konkel. (von links nach rechts)

Wie das „Stream-Team“ arbeitet, was Jethro mit Kameradrohnen im Gottesdienst anstellen würde und inwiefern er sich einen digitalen Kirchentag vorstellen kann, erfahrt ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk „Was Glaubst Du?“ #15

Freunde des gesprochenen Wortes,

gibt es einen Gott? Oder ein Leben nach dem Tod? Glauben ist immer subjektiv. Diese Subjektivität wollen wir zeigen, in unserem Format “Was Glaubst Du?”. Hier stellen wir den unterschiedlichsten Menschen die immer gleichen Fragen. Bedeutungsschwangere Fragen. Die großen Fragen des Lebens.

In schwierigen Zeiten beschäftigen sich die Menschen in der Regel mehr mit Glauben. Bei „Was Glaubst Du?“ machen wir das aber immer, und deswegen kommt hier völlig regulär die fünfzehnte Folge unseres Interviews mit den ganz großen Fragen. Beantwortet hat sie dieses Mal Yinni. Sie ist Mitte 20 und studiert in München Elektrotechnik. Mehr wollen wir wie immer nicht verraten, hört einfach in die Folge rein!

Zu den anderen Folgen von “Was Glaubst Du?” gelangt Ihr übrigens hier.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Interview „Krankheit ist Geist“

Freunde des gesprochenen Wortes,

es ist traurig, aber selten gab es wohl einen passenderen Zeitpunkt, um über einen Leitsatz der johannsichen Glaubenslehre zu sprechen: „Krankheit ist Geist“. In Zeiten der Corona-Pandemie widmen wir uns gemeinsam mit der Ärztin Simone Halder diesem Ausspruch und hinterfragen, was er aus unserer Sicht heißt und auch NICHT heißt…

Hinter physischen Symptomen stecken geistige oder spirituelle Hintergründe. So lässt sich der Satz „Krankheit ist Geist“, den der Gründer der Johannischen Kirche Joseph Weißenberg an seine Anhänger gerichtet hat, vielleicht einfach deuten. Da das Thema aber deutlich komplexer ist und es keinesfalls mit einer generellen Ablehnung von wissenschaftlicher Medizin zu tun hat, haben wir mit der Orthopädin Simone Halder darüber gesprochen. Im Interview redet sie über darüber, warum das Motto „Krankheit ist Geist“ ihr ganzes Leben begleitet und trotzdem nicht zu einfach als Erklärung für alles herhalten sollte.

Wie Simone „Krankheit ist Geist“ im Alltag mit Patientinnen und Patienten anwendet, wo sich deshalb schon Differenzen zu Kollegen aufgetan haben und welche Rolle das christliche Handauflegen bei der ganzen Sache einnimmt, erfahrt ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Interview „Eventplanung 100 Jahre Friedensstadt“

Freunde des gesprochenen Wortes,

ein Geburtstag steht an, aber nicht irgendeiner: Am 19. Dezember 1920 war die Grundsteinlegung für das erste Haus in der Friedensstadt Weißenberg in der Nähe von Glau, etwa 40 Kilometer südlich von Berlin. Da die Friedensstadt zum 100-jährigen Jubiläum nicht einfach nur eine fette Party schmeißt, widmen wir den Events (!) einen ganzen Podcast…

Peacetown feiert! 100 Aktionen sollen über das Jahr verteilt dieses Jubiläum zu einem ganz besonderen machen. Schwerpunkte sind Pfingsten (30. Mai – 01. Juni), die Kirchentagswoche (22.-30. August) und der Tag der Grundsteinlegnung (19. Dezember) selbst. Ihr könnt mit dabei sein und zwar nicht nur beim feiern, sondern auch bei der Vorbereitung. WUPP WUPP!!! Wir sprechen mit Nancy Liebner über die geplanten Events, was besonders wichtig ist und wie man selbst noch mithelfen kann. Dabei geht’s aber auch um Nancys persönliches Verhältnis zur Friedensstadt und was sie den hoffentlich zahlreichen Gästen in diesem Jahr für ihren Besuch wünscht.

Welche Highlights anstehen, wie man Teil dieses epischen Projekts wird und was das alles mit dem Fall der Mauer zu tun hat, erfahrt ihr im Podcast.

Wenn ihr mitmachen wollt, meldet euch am besten direkt bei Nancy Liebner:

Nancy Liebner
E-Mail: n_liebner2106@web.de

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch
Buschfunk-Redaktion

Interview „Neue Kirchenleitung“

Freunde des gesprochenen Wortes,

der Buschfunk ist zurück im neuen Jahrzehnt und das mit mehr Elan als jemals zuvor! Freut Euch auf ein neues Jahr voller Podcast-Power und Lausch-Leidenschaft. Los geht’s mit einem echten Highlight, doppelter Oberhaupt-Power um genau zu sein…

Die Johannische Kirche wurde 1926 von Joseph Weißenberg gegründet, der gleichzeitig dessen Oberhaupt wurde. Auf ihn folgte seine Tochter Frieda Müller und auf diese wiederum ihre Tochter Josephine Müller. Dabei wird dieses Amt keineswegs vererbt, wie diese kurze Aufzählung vielleicht vermuten lassen könnte. Direkt zeigen tut sich diese Tatsache aber erst jetzt: Bevor Josephine Müller am 30. Dezember 2019 verstarb, berief sie Stefan Tzschentke und Daniel Stolpe als neue Kirchenleitung, mit denen sie in keiner Form verwandt war. Der Buschfunk hat es sich nicht nehmen lassen die beiden zum Interview zu bitten und mit ihnen über ihre Berufung, aber auch ihre Visionen für die Johannische Kirche zu sprechen.

Oberhaupt der Johannischen Kirche: Josephine Müller (15. Juli 1949 - 30. Dezember 2019)

Wann die beiden von ihren neuen Aufgaben erfahren haben, wie die erste Einarbeitung verlief und ob sie überhaupt miteinander können, erfahrt ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Janosch
Buschfunk-Redaktion

Buschfunk Jahresrückblick 2019

Freunde des gesprochenen Jahres,

Menschen, Podcasts, Ovationen: 2019 ist fast am Ende und wir blicken in einer vollgepackten Sendung der Superlative zurück auf die schönsten Beiträge, die peinlichsten Momente und die größten Aufreger des Jahres. Dazu gehört natürlich auch ein kleiner Ausblick auf 2020. Oder wie wir sagen: Das Jahr des Buschfunks…

Puuh, wo fangen wir bloß an? Egal, ob „Nahdran“-Interviews zum Mitweinen, Wurfsendungs-Stimmen zum Dahinschmelzen oder authentische Emotionen beim Handzettel-Verteilen – in den letzten 12 Monaten gab es von der Buschfunk-Redaktion viel Bewährtes. So langsam merkt man uns alten Podcast-Hasen an, dass wir den Kram hier schon seit vier Jahren machen. Doch mit generationsübergreifenden Audio-Projekten (Radio GSR lässt grüßen) oder dem brandneuen (und von uns erfundenem Distrubutionsmittel des) Newsletter war auch einiges Neues dabei und wir schwebten galant und fast ohne nachhaltige Schäden durch 46 Beiträge. Das alles hier zusammenzufassen ist selbst für uns Wortliebhaber kaum möglich, deswegen wollen wir mit euch zusammen traditionell resümieren: MIT DER GROSSEN BFUNK-AWARDS-GALA!!!1!ELF!

Was hat uns am besten gefallen? Was hat wider Erwarten überhaupt nicht funktioniert? Und wer hat unsere schlechten Gags gar nicht erst verstanden? Hört also rein, stimmt ab und gewinnt mit etwas Glück und viel Gottvertrauen das Buschfunk-Carepaket inklusive Sauna-Gutscheinen für Vidafit und vielen (oder nur ein paar, mal schauen) weiteren Überraschungen! Wichtig: Damit wir eure Kontaktdaten haben, schreibt uns bitte nach dem Abstimmen entweder einen Mail an buschfunk.redaktion@gmail.com oder hinterlasst uns einen Kommentar. Unter allen Einsendern verlosen wir dann den Preis. (Und ja, der Rechtsweg ist natürlich ausgeschlossen.)

Worauf warten wir noch? Ab zu den Kategorien:

Bestes Interview / Beste Reportage 2019

Loading ... Loading ...

Beste Wurfsendung 2019

Loading ... Loading ...

Beste Kolumne 2019

Loading ... Loading ...

Bestes Titelbild 2019

Loading ... Loading ...

Aber wir wissen, dass viele von euch den Jahresrückblick nur aus einem Grund hören: dem Blick hinter die Kulissen mit Buschfunk-Hautnah! Welcher Redakteur hat schon mal das Bett mit dem anderen geteilt? Wer hat sich nur geprügelt und wann fliegt den vieren die ganze Kiste (endlich) um die Ohren? Freut euch: Denn FAST alle dieser Fragen werden nach der Bfunk-Awards-Gala wieder ungeschont ehrlich beantwortet…

Was sind Eure Highlights aus diesem letzten Buschfunk-Jahr? Welche eurer Favoriten sind gar nicht unter den Nominierten? Schreibt es uns in den Kommentaren oder in einer Mail an buschfunk.redaktion@gmail.com

Wie auch in den letzten Jahren möchten wir die Gelegenheit nutzen, ein großes DANKE an alle Hörerinnen und Hörer bzw. sonstige Unterstützer*innen dieses Podcasts zu sagen. OHNE EUCH IST ALLES DOOF! Wir geben damit ab in die Winterpause, nutzen die Zeit zur Aufnahme vieler neuer Podcasts und kehren am 14. Februar 2020 furios zurück. Wir hören uns im neuen Jahr und freuen uns darauf, denn wer hört nicht gern Buschfunk! #schaffendürfen #gernemehr

Robin, Dimitri, Janosch & Rüdiger
Buschfunk-Redaktion

Interview „Nah dran“ mit Helmut Adolph

Freunde des gesprochenen Wortes,

die Interview-Reihe „Nah dran“ soll Menschen vorstellen, welche die Johannische Kirche geprägt und begleitet haben. Heute geht es um einen Menschen, der plötzlich Gemeindeführer wurde, obwohl er gar nicht Mitglied dieser Kirche war: Helmut Adolph.

Über viele Jahre war Helmut Adolph eines der prägenden Gesichter der Gemeinde Düsseldorf, war Ansprechpartner und Helfer, engagierte sich in seiner Region und darüber hinaus. Wir haben Helmut zum Gespräch gebeten und lassen ihn über seine Zeit als Gemeindeführer zurückblicken. Darüber hinaus klären wir auf, wie er zur Kirche gekommen ist und sinnieren über die Zukunft der christlichen Kirchen.

Wie man Gemeindeführer wird ohne Kirchenmitglied zu sein, wie sich Gemeindearbeit über die Jahre verändert hat und was sich Helmut für die junge Generation wünscht, erfahrt Ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion

Interview „Johannische Pädagogik“

Freunde des gesprochenen Wortes,

beim Buschfunk versuchen wir immer unserem Bildungsauftrag nachzukommen… Naja, das ist vielleicht etwas hoch gegriffen, aber tatsächlich geht es heute mal um Pädagogik. Johannische Pädagogik, wenn es das denn überhaupt gibt. Wir versuchen uns dem Begriff zumindest anzunähern und haben deswegen eine Fachfrau aus der Praxis zum Interview gebeten.

Bildung und Erziehung spielt auch in der Johannischen Kirche eine große Rolle: Zum einen will eine Glaubenslehre Erwachsenen natürlich genauso wie Kindern und Jugendlichen vermittelt werden. Zum anderen stellt sich in kirchennahen Institutionen wie Kindergarten und Hort die Frage, wie das in der Praxis umgesetzt wird – ganz ohne Missionierung! Aber gibt es überhaupt so etwas wie eine „Johannische Pädagogik“?Um diese Frage zu klären, sprechen wir im heutigen Podcast mit Bärbel Adolph. Sie ist nicht nur Mitglied im Johannischen Erzieherkreis, sondern auch Leiterin der Kindertagesstätte und Ganztagsbetreuung im Berliner Grunewald, dessen Träger das Johannische Sozialwerk ist.

Ob wir eine allgemein gültige Definition für „Johannische Pädagogik“ gefunden haben, wie viele Kinder im Berliner Grunewald betreut werden und was Kinder über Gott erzählen, erfahrt Ihr im Podcast.

Feedback, Kritik und Anregungen wie immer gerne in die Kommentare oder an buschfunk.redaktion@gmail.com

Robin
Buschfunk-Redaktion